You are currently browsing the tag archive for the ‘Visuelle Anthropologie’ tag.

MOA, im Sommer 2014, von Maria

MOA, im Sommer 2014, von Maria

Das Museum of Anthropology in Vancouver (MOA) ist eine einzigartige Institution an der Westküste Kanadas, auf dem traditionellen Land der Musqeam People. Hier finden Wissenschaft, museale Repräsentation von Kulturen und die aktive Zusammenarbeit mit lokalen ethnischen Gruppen zusammen. Es ist eine international und interkulturelle Plattform für regionale Kulturarbeit und aktive Ethnologie.

Maria Venne vom Weltempfänger ist zur Zeit Research Assistant im MOA und erzählt über Ihre Erfahrungen am Museum in einem Skype-Gespräch mit Gregor Kliem.

Teil 1 des Interviews:

Teil 2 des Interviews

Schnitt: Gregor Kliem, Stephan Lange

Anfang November feierte das Leipziger Institut für Ethnologie sein 100 Jähriges Bestehen. Zu dem Anlass gab es nicht nur ein Symposium, Vorträge und eine tolle Ethnoparty sondern auch eine neue Ausstellung im Grassimusem für Völkerkunde. Der Titel: Vom Wissen der Objekte. Ethnologische Konstellationen.

Der Weltempfänger war selbst in der Ausstellung und hat sich ein Bild gemacht. Und wir sprachen mit dem Ethnologiestudenten Laurin Baumgardt, der bei der Konzeption der Ausstellung mitgemacht hat.

 

Aufnahme: Lena Löhr, Gregor Kliem

Schnitt: Gregor Kliem

Sprecher: Stephan Lange

Die Museen der Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsen in Leipzig und Dresden nehmen, wie andere Museen z. B. aus Berlin oder Bielefeld, an dem Projekt „Sammlungen neu sichten“ des Museumsbundes teil. Dem Weltempfänger erzählten die Volontäre Christine Fischer (Leipzig) und Tobias Mörike (Dresden) von Intentionen dieses Projektes, den dafür ausgewählten Sammlungen mit Objekten aus Syrien und Algerien, von bisherigen Objektgesprächen mit Menschen aus den beiden Ländern oder anderen, die z.B. mit Menschen aus Syrien oder Algerien verheiratet sind. In bisherigen Gesprächen erzählten sie von ihren Eindrücken der Objekte oder davon womit sie die Objekte assoziieren. Wenn Sie Interesse an Objektgesprächen haben wenden Sie sich an:
Christine Fischer (Leipzig) oder an Tobias Mörike (Dresden). Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt „Sammlungen neu sichten“.
Das folgende Interview führte Maria Venne:

Gegenwärtig, heute wie gestern, sind abertausende Menschen in sogenannten Umerziehungslagern in Nordkorea gefangen. Der Film „Camp 14“ von Marc Wiese bringt diese Tatsache wieder ins Bewusstsein. Mit uns sprach Johanna über ihre Filmeindrücke:

Passend zum DOK 2012 fragten wir Prof. Rao nach ihrem Verständnis von „Visueller Anthropologie“.

Beim DOK Talk am Morgen nach der Filmvorführung von „Are you listening“ sprach Olaf Günther mit dem Filmemacher des Filmes. Von seinen Filmeindrücken & jenem Gespräch hört ihr hier:

Zum 3. Mal startet das kleine ethnologische Filmfestival Anfang Dezember. Dazu traf sich Maria mit Theresa und Friedemann. Beide sind filmbegeistert und konzipieren zusammen mit Susanne und Sarah die An/Ver-Wandlungen. Hört hinein in ein Gespräch über dokumentarische Filme und über das nun bald beginnende Filmfestival.

Surplus! Theresa erzählt vom Programm:

Links:
Festival An/Ver-Wandlungen
LuRu Kino
Filme im Grassi-Museum

Filmfestival in Paris:
ecufilmfestival

Filmtipp:
Sifinja – die eiserne Braut (2009) von Valerie HÄNSCH

Im Frühsommer trafen einige Studierende des weltempfänger Michael Oppitz zum Gespräch zu Schamanen in Nepal und zum Filmen aus ethnologischer Perspektive. Michael Oppitz ist Ethnologe und Filmemacher, er forschte zu Schamanen bei den Magar in Nepal.

Buchtipp:
Kunst der Genauigkeit (1988) von Michael OPPITZ

hört weiter

am einem Tag Ende Januar - zu finden im Programnm von Radio Blau

Frequenzen in Lpz:
89,2 | 94,4 | 99,2 mHZ
und weltweit im livestream

machen machen

in Leipzig

Montag, 19. Dezember
geräuschkulisse- *Feature*Hörspiel*Klangkunst
gemeinsam hören, diskutieren.

Lerch/ Balzer: Bi-Normal - eine Geschichte über Grenzbereiche des Bipolaren

AutorInnen zu Gast!

Ort: tipi/ ww/ leipzig

Kontakt

weltempfaenger(at) posteo.de

mehr global sounds auf Radio Blau

Der Weltempfänger ist nicht die einzige Sendung auf Radio Blau, die Sounds und Musik aus allen Teilen der Welt entdeckt. Folgende Sendungen öffnen euer Ohr für global sounds, mal mit dem Fokus auf Musik, mal mit Berichten aus verschiedenen Ecken des Globus:

Musik

zonic radio show
_kulturelle Randstandsblicke vornehmlich aus Richtung Osten blog

no eXotik! no turistiK!
_global sounds und Konzertips für Leipzig blog

pura vida sounds
_Musik und ihre Bedeutung für die KünstlerInnen, aus welchem Teil der Welt sie stammt ist zweitrangig blog

Diskussion

radio zwischenraum
_die mehrsprachige, mehrgenerationelle und mehrkulturelle Sendung blog

babilonia
_diskutiert doch in der Sprache, mit der ihr euch wohlfühlt blog

onda info
_ Nachrichten, Berichte und Interviews aus Lateinamerika vom Nachrichtenpool Lateinamerika blog