30.11.2015: Julia Schäfer – Mein Vater und das Liebe Vieh

25.01.2016: Irmgard Maenner, Susann Sitzler: Seh ich aus als kenn ich Gnade?

29.02.2016: Claire Tolan: Klangkunst „You’re Worth It!

——–

Jeden letzten Montag im Monat lädt die GERÄUSCHKULISSE zum gemeinsamen Hören von Feature, Hörspiel und Klangkunst ein. Mit dabei sind die Autor_innen und Künstler_innen der jeweiligen Hörstücke.

21 Uhr

im tipi/westwerk, Pferdehaus, Eingang Links, 1. OG.

schon gehört. geräuschkulisse 2014/5: Drei Schwestern und ein Downsyndrom/ Annika Erichsen + Call Me Yesterday/ Antje Vowinckel + Scherentango – Die Friseurmeisterin Peggy Pohlers und ihr Seniorensalon/ Johanna Fricke + Sounds From Dangerous Places/ Peter Cusack + „Elogio a la Libertad“ / film (in praise of freedom) , / Yango Fabián González/ Kolumbien, Berlin + Zombie 2.0 – Die Perfektionierung der Untoten/ Jochen Dreier + „Schimpfen Sie, aber schreiben Sie meinen Namen richtig!“ – Die Selbstinszenierung des Herrn Professor Gitler/ Carina Pesch + Die Überreste des Neuesten von Gestern /Jens Jarisch + Kulturelle Störgeräusche – Wer hat das Sagen im öffentlichen Raum?/ Almut Schnerring und Sascha Verlan + Freiheit. Angst/ Carina Pesch + Souleima/ Jalal Maghout + Woman Found dead by Lakeshore/ Hugo Lavett + India Crush- Contemporary Urban India As Audio Adventure, Aghoris: Eating Flesh In The Name Of Enlightment/ Lesley Branagan + Call Shop Stories: Nach Hause Telefonieren/ Martina Schulte und Andreas Becker + Kits Beach Soundwalk/ Hildegard Westerkamp + Take Me Home – Oder: Ist Es Überhaupt Gesang?‘, Schrebergarten, Die Gefährlichkeit Einer Salami/ Michael Lissek + Hallelujah Finale /Ghanaba