Das Wort Tattoo hat melanesischen Ursprung und bedeutet: Körperbemalung. Man kann davon ausgehen, dass Tattoos seit Jahrtausenden zum Körperschmuck auf allen Teilen der Welt zu finden sind. In Kambodscha gibt es Tattoos, die magische Wirkung haben sollen und die von Tattoospezialisten, meist Mönchen aus dem Kloster für einzelne Personen ausgesucht werden.  Vor allem für Menschen in Gefahr ist das Tattoo als Vermeidungszauber sehr beliebt.So nimmt es kaum Wunder, dass Tattoos da häufig zu finden sind, wo auch Kämpfer und Krieg existieren. So war gerade die Zeit der Roten Khmer eine Hochzeit der Tattooverbreitung. Hört selbst….

 

 


Advertisements